Diane Kaplan (Israel) Songs of Prayer and Peace

 

Als Sängerin und Gitarristin hat Diane ihre musikalischen Wurzeln

in der Folkmusik. Diane wurde in den USA geboren und im Rahmen

ihrer Lebenssuche zog sie in ihren frühen 20er Jahren nach Israel

um. Nach einem lebensverändernden Vorfall begann sie 2007

Psalmen zu vertonen. Heute gibt Diane Konzerte und leitet

Workshops in Israel, Kanada, USA, Italien und Deutschland. 

Sie hat aus mehreren Psalmen und anderen spirituellen

Texten wunderschöne balladenartige Lieder gemacht.

Auf der Bühne, auf Friedensmärschen, in Workshops und

Chören benutzt sie ihre Musik als ein Sprachrohr für den Frieden. Sie

bringt multikulturelle Gruppen von Menschen dazu, gemeinsam auf

Englisch, Hebräisch und Arabisch zu singen.

www.dianesong.com

 

Michael Harper (GB) SPIRITUALS AND GOSPELS 

 

Der amerikanische Kontratenor, Michael Harper ist weltweit

aufgetreten, in Grossbritannien, Deutschland, Spanien, Italien, China

und den USA. Er hat in vielen Konzerten und Opern gesungen, u.a.

im Royal Opernhaus in London, der Kulturbrauerei in Berlin oder

dem Grand Théâtre in Genf. Im englischen Natural Voice

Practitioner’s Network ist er besonders bekannt als Lehrer für

afroamerikanische Spirituals. Außerdem gibt er privaten Gesangs-

unterricht in London, Bristol, Newcastle, und Oslo.

Bei den Unicorn Voice Camps in England war er viele Jahre lang ein

beliebter Kursleiter.

Seine Workshops sind gefüllt mit einer ganz besonderen Energie

und einem sehr humorvollen Geist (es wird viel gelacht…). Jetzt

kommt er zum vierten Mal zum Deutschen Voice Camp.

www.michael-harper.net

 Aikins 215 mal 285

Aikins Hyde (Ghana) 

AFRIKANISCHES TANZEN

 

Aikins Hyde hat lange Jahre in Westafrika als Tänzer und

Choreograph mit verschiedenen Tanzensembles gearbeitet

(u. a. mit dem staatlichen GHANA  DANCE ENSEMBLE  und als

Solotänzer der NATIONAL FOLKLORIC COMPANY).

 

Er verfügt über reiche und vielfältige Erfahrung im Bereich

westafrikanischer traditioneller Tanzkunst und Musik.

 

 

 

 

Seit 1991 lebt Aikins  in Hannover und hat hier die erste und einzige

Schule für Afrotanz und –musik  gegründet.

 

Sein tänzerisches Können und seine Lebensfreude,verbunden mit

einem hervorragenden Einfühlungsvermögen  in die europäische

Denkweise befähigen ihn in besonderer Weise, traditionelle

westafrikanische Tänze in ihren kulturellen Zusammenhängen zu

vermitteln.

 

Edda Suckau  GEORGISCHE LIEDER

 

Edda Suckau ist Chorleiterin und Mitglied im Ensemble Gonja. Ihre

musikalische Liebe gilt seit vielen Jahren den traditionellen

Gesängen aus Georgien, dem alten Land Kolchis und Iberien am

schwarzen Meer, das umrahmt ist von den Bergen des Kaukasus. 

 

Edda möchte euch begeistern für die ungewöhnlichen Klang-

welten sanfter Heilungslieder, wie auch kraftvoller Tischlieder,

energiegeladener Arbeitslieder oder sehnsuchtsvoller Liebeslieder.

Die dreistimmigen Gesänge mit ihren reibenden Harmonien werden

in Georgien entweder nur von Frauen oder nur von Männern

gesungen; sie haben oft einfache Melodien, entfalten ihren Zauber

aber durch den gemeinsamen Klang.

Die polyphone Volksmusik aus Georgien wurde von der UNESCO

2001 zum Weltkulturerbe erklärt und eines der Volkslieder,

„Chakrulo“ ist sogar mit der Voyager im Kosmos unterwegs…..

 

 Alison Whittall (GB) HEART SONGS AND AFRICAN SONGS

 

Alison Whittall leitet seit 16 Jahren Gruppen und Chöre in England    

und im Ausland. Sie wohnt in Devon, im Südwesten von England,

und unterrichtet seit vielen Jahren beim englischen Unicorn Voice

Camp. Sie freut sich sehr, 2017 wieder bei uns sein. Alison hat

eine starke Wärme, viel Enthusiasmus und Humor und sie ist eine

wirklich inspirierende Chorleiterin. Sie sagt: "Das Singen erschafft

eine wahrhaftige Gemeinschaft durch die Schwingungen der Klänge

und ruft uns hin zur Gegenwart, die uns alle vereint."

In ihren Liedern geht es um Freiheit, Freude und Frieden; sie wird

Songs aus ihrem neuen Songbook „Heartsong“ anleiten, sowie

andere Weltmusik und afrikanische Lieder.

 
 Martina Schwarz  EINFACHE LIEDER MIT PFIFF
 

Martina ist gebürtig aus Köln, sie lebt und wirkt als Musikerin,

Performerin und Komponistin in London. Seit etlichen Jahren leitet

sie Chöre und ihr Arrangement des Russischen Volksliedes “Vozle

Ryetshki” wurde in “Sing for Water London” 2016 uraufgeführt.

Martina genießt die Vielseitigkeit ihrer Engagements, die von

Auftritten im Theater, im Pub oder Festivals bis zu Veranstaltungen

in Altersheimen und Schulen reichen. Sie geht regelmäßig auf

weltweite Tourneen mit ihren Kinderliedern, die sie in Kollaboration

mit dem Goethe-Institut entwickelt hat. Martina ist seit vielen Jahren

beim Englischen Unicorn Voice Camp mit dabei und leitet dort die

Band für die Kreistänze. Sie freut sich sehr, dieses Jahr auch im

Deutschen Voice Camp mitzuwirken. Sie wird “Einfache Lieder mit

Pfiff” anbieten und sicher auch ihr Akkordeon mitbringen.

www.martinaschwarz.net

www.learnlanguagewithsongs.co.uk

 

Fredrik Vahle KINDER UND INDER

Vom Kinderlied zum Mantra und spirituellen Singen

Workshop für Erwachsene

 

Fredrik wird in Theorie und Praxis einen Bogen spannen von

Kinderliedern, Märchen und Mythen, über Bewegungslieder mit

Yoga-, TaiJi- und Qigong-Elementen bis hin zu spirituellen Liedern

aus unterschiedlichen Traditionen, wie wir Erwachsenen sie singen.

Er leitet seit ca. 15 Jahren Singkreise auf La Gomera und

in Salzböden (Landkreis Gießen). Bekannt ist er vor allem als

Kinderliedermacher (jede Menge CDs... Anne Kaffekanne, Fredrik

die Maus etc).  Während des Camps wird er natürlich auch "Singen

und Bewegen" für Kinder anbieten.

Seine wissenschaftliche Arbeit bezieht sich auf das Thema

"Sprache, Bewegung und Musik" an der Uni Gießen.

Literatur:„Kinder durch Bewegung und Musik innerlich stärken“, Beltz

2014 (sowie viele andere Bücher) In Vorbereitung: CD mit eigenen

spirituellen Liedern für Erwachsene. www.fredrikvahle.de    

 

 

Wir bedauern sehr, dass Rahmana aus gesundheitlichen Gründen nicht am Camp teilnehmen kann.

Rahmana Dziubany EINZELWORKSHOP

„Die Karawane der Liebenden“

 

Rahmana hat in den 80er Jahren die Tänze des Universellen

Friedens in Deutschland und Europa etabliert und hat 20 Jahre lang

den Kinderbereich im Friedenstanzcamp geleitet. Sie ist spirituelle

Begleiterin auf dem Sufiweg und hat ihr eigenes Seminarhaus bei

Berlin.  Rahmana lehrt lebendig, mitreißend und humorvoll, mit

Geschichten, Mythen, Poesie und Theaterelementen.

Als „geistige Mutter“ der Unicorncamps, die vor über 30 Jahren die

Vision des Einhorns geschenkt bekam, freut sie sich ganz

besonders nach einer Pause wieder mit der Unicornfamilie zu sein.

Sie teilt mit Euch die Juwelen der Friedenstänze und des Sufismus

und lädt Euch ein der Karawane der Liebenden zu folgen.

www.rahmana.de, www.haus-ananda-brandenburg.de,

www.bwberlin-brandenburg.de

Yvonne Schramm-Hädicke EINZELWORKSHOP

 Seelensängerin aus Weimar

 

Yvonne versteht sich als Botschafterin zwischen den Welten und

gibt Seminare und Kurse zum Thema „Seelengesänge in Seelen-

sprache“. Neben ihrer Arbeit mit Gruppen in Seminaren und

Singkreisen begleitet sie auch Menschen in ihren Prozessen mit

Hilfe ihrer Fähigkeiten als Medium und der Heilkraft ihrer Stimme.


Zum diesjährigen Voice Camp eröffnet sie den Raum für

Seelengesang und die faszinierende Seelensprache, die jedem

Menschen innewohnt.
Spielerisch als auch tief verbunden lädt sie

ein, sich dem eigenen stimmlichen Seelenausdruck anzunähern,

verbunden mit intuitiver Bewegung und Begegnung innerhalb der

Gruppe. „Seelengesang ist ein authentischer und wahrhaftiger

Spiegel der Seele, der sehr heilsam sein kann.“

www.singheilsam.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anne EINZELWORKSHOP

Gemeinsame Harmonie(n)

 

Anne ist eine begeisterte Chorleiterin. Mit viel Spaß möchte sie die

Sängerinnen und Sänger in gemeinsame Harmonie(n) und zum

Schwingen bringen. Sie leitet kurze mehrstimmige Lieder aus

verschiedenen Kulturen an.

 

 

 

 

 

Bousch Bardarossa 

MORGENTÄNZE

 

Bousch lebt in Wertheim am Main und ist unterwegs als Lieder-

macher, Musiker und Märchenerzähler. Er ging sehr lange den Weg

der Friedenstänze und ist zertifizierter Tanzleiter. Mit seiner

froh-heiteren Wesensart bietet er jeden Morgen nach dem Frühstück

die Gelegenheit mit verschiedenen Tänzen den Tag schwungvoll zu

beginnen.

www.bouschi.de

 

Raaja Portrait Lehrer 2

 

Raaja Fischer (Wendland)

HERZENSLIEDER, VATER-MUTTER-UNSER

Raaja ist Chorleiter und Friedenstanzleiter aus dem Wendland. Er

organisiert seit 1999 die Unicorn Camps sowie die Nacht der

Spirituellen Lieder und andere Sing-Events in Hamburg. Er hat

mehrere Gospelchöre im In- und Ausland geleitet. In Berlin ist er

Co-Leiter des RADUGA Chores von Christoph Kapfhammer.  Seine

eigenen Chorkompositionen fasst er seit 2 Jahren im Abwun

Chorprojekt zusammen, mit dem er in Hamburg und im Wendland

probt.

www.raaja-fischer.de

 

 

Beate Simon

MANTRAS & MEDITATION

 

Beate lädt Euch ein zur stillen Meditation am Morgen mit

anschließendem Singen von Mantras.

Die Mantras aus dem Raum der Stille gesungen entfalten eine ganz

besondere feine Qualität, mit der wir den Tag beginnen.

 

 www.be-art.net

 

 
"Mangala" Willem Wittstamm
 
KUNDALINI YOGA nach Yogi Bhajan.
 

Beim Morgenyoga im Unicorn-Camp wird Willem auf körperlicher

Ebene den Fokus auf Asana und Pranayama legen, Körperübungen

und Atemtechniken, die uns für das Singen öffnen.

Auf feinstofflicher, meditativer Basis lernen wir, körpermanifeste

Blockaden loszulassen.

Auf dass wir mit dem Körper schwingen, wenn wir singen!

www.yoga50plus.de

 

 

 

Regina Keespe

KREISTÄNZE

 

Regina bietet abends Folkloretänze zum Mittanzen an und leitet die

„Unicorn Band 2017“.

 

Wir tanzen traditionelle und neuere Gruppentänze aus

verschiedenen Ländern – einfach und zum Spaß.

 

Steffi Hehr 215 mal 285

Steffi Hehr  tAnzNORMAL / DanceAbility

 

Steffy lädt wieder dazu ein, „Gegebenes zu teilen, entwickeln was

geht, bewegt und tanzt.“  Der Workshop schafft Raum für Tanz, in

dem sich Menschen mit unterschiedlichen körperlichen, geistigen

und seelischen Voraussetzungen begegnen können. Die Vielfältigkeit

wird dabei nicht nur zugelassen, sondern herausgefordert.

So können kleine Tanzgeschichten und Choreographien entstehen,

die das Besondere der jeweiligen Bewegungsweise zum Ausdruck

bringen, und das Einmalige eines jeden Körpers kann lebendig

werden ...

 

 

Bewegungsarbeit, Wahrnehmungsübungen werden genutzt, der

Einsatz von Stimme, Gestik und Mimik gemeinsam erlebt.

Steffy Hehr unterrichtet in einer inklusiven Grundschule in Hannover

u.a. Bewegung und Tanz und gestaltet verschiedene Projekte in

diesem Bereich („tAnzNORMAL“).

 

 

 

Für Kinder und Erwachsene:

 

Edith Lilith Eckholt (Märchen)

GESCHICHTEN

 

Edith erzählt nunmehr seit 11 Jahren von Herz zu Ohr. Das Unicorn

Camp kennt sie allerdings schon ein paar Jahre mehr. Auch sie

lauschte damals den Märchen und Geschichten, und somit ist sie

gerne wieder als Erzählerin dabei, mit Ihrem stetig wachsenden

Geschichtenschatz von rund um die Welt.

Der Balsam der zeitlosen Märchen ist auch für die Erwachsenen

immer wieder wohltuend, und so sind wie immer besonders die

Kinder, aber auch die Erwachsenen herzlich willkommen zur

Märchenzeit.

www.editheckholt.de

 

 

Im Jugendbereich arbeitet:

 

Dora Fischer

 

Dora leitet gerne mehrstimmige Songs an und wird in diesem Jahr

wieder etwas mit den Jugendlichen singen. Sie wird ein paar Ideen

mitbringen und je nach dem, wozu die Jugendlichen Lust haben,

wird dann etwas musikalisch umgesetzt. Dora sagt: "Ich denke wir

werden eine Menge Spaß haben und ich freue mich darauf, eure

Stimmen zu hören und mal wieder etwas mit euch auf die Beine zu

stellen, was den Erwachsenen zeigt, dass auch wir es drauf haben."

 

 

Hannah Pläpp

JUGENDKREISLEITERIN

 

Seit ich denken kann, bin ich bei den Unicorn Camps dabei.

Beim ersten Camp war ich 3 Jahre alt...

Jetzt kann ich schon sagen, das ich einer von den alten Hasen bin!

Dieses Jahr habe ich mich entschlossen, die Jugendlichen

beim Aufbau ihres Zeltkreises und dem gemeinsamen Miteinander

auf dem Camp zu unterstützen. Falls neben den Workshops noch

Zeit und Lust ist, habe ich noch einige kreative Ideen, die wir

gemeinsam umsetzen können. Ich freue mich auf die gemeinsame

Zeit mit euch, und bin schon gespannt wer dieses Jahr dabei ist!

 

Im Kinderbereich arbeiten:

 

Im Kinderbereich öffnen viele kreative Erwachsene tolle Spiel- und 

Erfahrungsräume mit Kindern verschiedenen Alters.